Coaching Modell

Individuell maßgeschneidertes Programm

Die Trainings- und Sportwissenschaft hat sich gewandelt. Über viele verwandte Themen, die für wirksames Training von Bedeutung sind, wissen kompetente Coaches heute weit mehr, als je zuvor. Dein Trainingserfolg ist von Deinen alltäglichen Verhaltensweisen und Deiner allgemeinen Funktionalität abhängig, deshalb orientiert sich Functional Training in erster Linie an den körperlichen Ressourcen der sporttreibenden Personen.
Die Generelle Physische Kondition (GPP = General Physical Preparedness) und grundlegende Rahmenbedingungen auf 4 Ebenen

Wenn körperliche Leistungsfähigkeit im Detail betrachtet, wird schnell klar, dass ein guter Fitnesszustand nicht ohne eine entsprechende Gesundheit, geschweige denn ohne volle Funktionalität sein kann. Probleme entstehen dadurch, wenn ein höherer Fitnesslevel mit grundlegenden Defiziten angestrebt wird. Dysfunktionale und defizitäre Grundlagen führen mit höherer Trainingsbelastung zu noch größeren Risiken und werden zudem immer schwerer zu beheben. Deshalb ist die erste Priorität volle Funktionalität

Der Schutz des Sporttreibenden vor Verletzungen und Schäden führt über die Korrektur schlechter Belastungsmuster und leistungsmindernden Faktoren.
Zielrichtung
Einschränkungen beseitigen
Biomechanik
Haltung und Bewegungsqualität verbessern
Funktionalität
Ressourcen und
Gesundheit optimieren

Präzise Trainingsplanung

In einer Momentaufnahme durch ein Screening per FMS werden Funktionsstörungen, Dysbalancen und Defizite identifiziert. Regelmäßiges Screening ist ein Begleiter für den Coach und liefert substanzielle Vorteile für die inhaltliche Planung des Trainings. Die wichtigsten Korrekturen auf gesundheitlicher und funktioneller Ebene (dysfunktionale Atem- oder Bewegungsmuster) werden in das allgemeine Training eingliedert.

Evaluation und Re-Screening
Wenn solche die Leistungsfähigkeit einschränken, werden Sie im Coaching priorisiert und gezielt auf Fortschritt überprüft.